Manfred Pohl

150 Jahre Dyckerhoff

Ein Unternehmen im Wandel der Zeit

Veröffentlichungsdatum:
August 2014
Auflage:
1. Auflage

78,00 
Enthält 7% reduzierte Mwst.
zzgl. Versand

Vorrätig

Buch
Seiten:
383
ISBN:
978-3-95601-045-3
Format:
Hardcover

Vorrätig

150 Jahre Dyckerhoff

150 Jahre Dyckerhoff bedeuten auch 150 Jahre deutsche Geschichte. Wilhelm Gustav Dyckerhoff gehörte neben den Technikern Werner von Siemens und Alfred Krupp mit zu den Unternehmern, die den deutschen Mittelstand schufen und bis heute den Kern der deutschen Wirtschaft bilden. Der Autor Manfred Pohl widmet sich in diesem Buch der vielschichtigen, erfolgreichen und mitunter schwierigen Familiengeschichte eines der größten deutschen Zementunternehmen.

Im Jubiläumsband erfahren Sie daher nicht nur überraschende Details, etwa dass Dyckerhoff achttausend Fässer Portlandzement für das Fundament der 1886 eingeweihten New Yorker Freiheitsstatue beisteuerte, sondern auch Innovatives, nämlich, dass Walter Dyckerhoff der Entwickler des Weisszements war und natürlich Aktuelles, dass Dyckerhoff heute 100-prozentige Tochter der italienischen Buzzi Unicem ist, die zu den 10 weltweit größten Zementherstellern gehört. Die Geschichte Dyckerhoff ist somit ein Spiegel der Geschichte Deutschlands, und zwar von den Anfängen der Industrialisierung bis hin zur Globalisierung.

  • Mit Dyckerhoff die Geschichte Deutschlands hautnah nachempfinden.
  • Für alle, die um die wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung der Traditionsunternehmen für den Mittelstand in Deutschland wissen.

Manfred Pohl

Manfred Pohl leitete viele Jahre das Historische Institut der Deutschen Bank und führte von 2002 bis 2004 alle Kulturaktivitäten der Deutschen Bank weltweit zusammen. Er ist Initiator und geschäftsführendes Vorstandsmitglied des im Jahr 2008 gegründeten Frankfurter Zukunftsrates.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Weiterlesen
  • Weiterlesen