Manfred Lange

Globalisierung – und was nun?

Zehn Vorschläge für eine bessere Zukunft

Veröffentlichungsdatum:
März 2017
Auflage:
1. Auflage
Seiten:
192
ISBN:
978-3-95601-207-5
Format:
Hardcover
Kostenlose Leseprobe

19,90 

Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Vieles an der Globalisierung wird zu Recht, manches zu Unrecht kritisiert. Aber hat sie überhaupt eine Zukunft? Viele Menschen fragen sich, ob eine Welt ohne Freihandel denkbar ist. Was bringen Abkommen wie CETA oder TTIP dennoch? Was ist zu tun, um erkannte Mängel der Globalisierung zu beseitigen und gleichzeitig deren Segnungen zu erhalten?

Carsten Knop, verantwortlicher Wirtschaftsredakteur der Frankfurter Allgemeine Zeitung, weist in seinem Vorwort auf die aktuelle Brisanz dieser Fragen und die dringende Notwendigkeit ihrer Beantwortung hin. Manfred Lange hat nicht nur internationale Ökonomie studiert und darüber viele Jahre  Vorlesungen gehalten, sondern als Manager internationaler Unternehmen selbst aktiv an der Globalisierung mitgewirkt. Er greift die Kritik der Globalisierungsgegner auf und leitet aus theoretischer und praktischer Sicht zehn konkrete und innovative Vorschläge zu deren Verbesserung ab.

Manfred Lange

Prof. Dr. Manfred Lange war über 30 Jahre als Manager internationaler Unternehmen im Inland und Ausland (u. a. in Italien) tätig. Nach kaufmännischer Lehre, Studium der BWL und Promotion begann er seine praktischen Tätigkeiten als Vorstandsassistent und beendete seine Karriere als Vorsitzender der Geschäftsführung von Bestfoods Deutschland (heute: Unilever) sowie als Vice President Bestfoods Europe, Africa, Middle East in Brüssel. - Danach hielt er Vorlesungen an den Universitäten St. Gallen sowie München und war Aufsichtsrat mittelständischer Unternehmen. Zusätzlich war er ZAW-Präsident, Mitglied des Vorstands des Markenverbands und der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie. Zuletzt war er für den SES (Senior Experten Service) in China, Bulgarien, Mazedonien und Jordanien tätig.