Karen Ilse Horn

Hayek für jedermann

Die Kräfte der spontanen Ordnung

Veröffentlichungsdatum:
Mai 2013
Auflage:
1. Auflage

17,90 

inkl. 7% MwSt.

Vorrätig

Buch
Seiten:
256
ISBN:
978-3-89981-302-9
Format:
Flexicover

Vorrätig

Die modernen Theorien eines Nobelpreisträgers

Friedrich August von Hayek (1899-1992) ist als Ökonom und Sozialphilosoph eine Ausnahmegestalt in der Wirtschaftswissenschaft. Nicht erst seit der Finanzkrise genießen die Arbeiten des Nobelpreisträgers von 1974, die von der Konjunkturtheorie bis zur Theorie der kulturellen Evolution reichen, wieder starkes Interesse.

Hayeks weitgefächertes Forschungsprogramm, das sich um das Entstehen von Ordnung dreht und normativ die Freiheit an die Spitze der Werteskala setzt, ist zu jeder Zeit so wichtig wie spannend. Der vierte Band aus der Reihe „Ökonomen für jedermann“ berichtet von Hayeks Jugend, Kriegseinsatz und Studium im Wien der Donaumonarchie, von seiner wissenschaftlichen Karriere und den Haupteinflüssen auf sein Denken, von den großen Stationen seiner Laufbahn in London, Chicago, Freiburg und Salzburg, von seinen wichtigsten theoretischen Leistungen und Werken sowie von der Wirkung seiner Arbeit auf die Wissenschaft und die Politik.

  • Die Theorien von Friedrich August von Hayek anschaulich erklärt und in den Kontext der aktuellen Finanzkrise gebracht
  • Der neue Band aus der Reihe der „Ökonomen für jedermann“
  • Für alle, die auch ohne Wirtschaftsstudium mitreden können möchten

 

Karen Horn bringt uns leicht verständlich das Werk eines Mannes näher, der den vermeintlichen Widerspruch von Freiheit und Ordnung einer Gesellschaft aufhebt

Karen Ilse Horn

Karen Ilse Horn, Jahrgang 1966, ist promovierte Ökonomin und Publizistin. Sie lehrt ökonomische Ideengeschichte unter anderem an der Humboldt-Universität Berlin. Frühere berufliche Stationen waren die Wirtschaftsredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, das Hauptstadtbüro des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln und die Wert der Freiheit gGmbH. Zu ihren Veröffentlichungen zählen „Moral und Wirtschaft“ (1997), „Die Soziale Marktwirtschaft“ (2010) und „Die Stimme der Ökonomen“ (2012). "Verlockung zur Unfreiheit" gab sie in ihrer Eigenschaft als Vorsitzende der Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft heraus.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Schumpeter für jedermann

    17,90 
    In den Warenkorb
  • Keynes für jedermann

    17,90 
    In den Warenkorb
  • Adam Smith für jedermann

    17,90 
    In den Warenkorb