Albert Stähli

Wikinger und Waräger

Die Pioniere der Globalisierung

Veröffentlichungsdatum:
August 2014
Auflage:
1. Auflage
Seiten:
220
ISBN:
978-3-95601-059-0
Format:
Hardcover m. Schutzumschlag

19,90 

Vorrätig

Der etwas andere Leitfaden für Führungskräfte

Weltmännisch, gemeinschaftsbewusst und technologische Weltspitze: Bei diesen Attributen denkt man sicherlich nicht zuallererst an die Wikinger. Dabei waren es gerade sie, die mit ihren Eroberungen und Handelszügen dazu beitrugen, dass Europa das finstere Mittelalter überwinden konnte. Lange vor Kolumbus waren die Nautik-Experten mit ihren Schiffen bereits in Amerika und kontrollierten über Jahrhunderte auch den Warenaustausch nach Asien.

Neben einem historischen Blick auf die Wikinger zeigt Albert Stähli, wie Gesellschaften bis heute von den Wikingern geprägt sind und was sie von  ihnen lernen können.

  • Von der Ausbildung bis hin zu Handelsbeziehungen: Der vorurteilsfreie Blick auf die Wikinger.
  • Wie wir das Erbe der Wikinger auch heute gewinnbringend in der Wirtschaft nutzen können.
  • Für Entscheider in der Wirtschaft und historisch Interessierte.

Albert Stähli beweist erneut, dass der Blick auf alte Zivilisationen gleichzeitig ein Blick in die Zukunft sein kann.

Albert Stähli

Albert Stähli, Dr. rer. soz. oec., ist anerkannter Experte auf dem Gebiet der modernen Management-Andragogik und Autor mehrerer Bücher und Schriften zu diesem Thema. Um die Weiterbildung von Executives in der Wirtschaft und deren Berufsanforderungen entsprechend zu gestalten, gründete und leitete er die Graduate School of Business Administration (GSBA) in Zürich und Horgen am Zürichsee. Als passionierter Weltentdecker beschäftigt er sich seit vielen Jahren mit historischen Kulturen, unter anderen mit denen der Sonnenkönigreiche in Süd- und Mittelamerika, der nord- und westeuropäischen Ethnien sowie der arabischen Völker. Mit seinen Büchern und Vorträgen hat er sich auch außerhalb der Schweiz den Ruf einer Autorität erworben. Der gelernte Andragoge interessiert sich ganz besonders für die Bildungskulturen in den untergegangenen Reichen. Albert Stähli lebt nahe Zürich in der Schweiz.