Berthold Kohler

Fraktur

Wahre Worte über hohle Phrasen

Veröffentlichungsdatum:
September 2017
Auflage:
1. Auflage
Seiten:
200
ISBN:
978-3-95601-223-5
Format:
Hardcover, Leinen, Illustriert

17,90 

Hier bekommt jeder Politiker seinen Spott weg

 

Ob Merkel, Schulz, Seehofer, Trump, Putin oder Erdogan – sie alle kriegen in den Glossen ihren Spott weg, die samstags unter dem Titel „Fraktur“ in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erscheinen. F.A.Z.-Herausgeber Berthold Kohler nimmt sich in seiner beliebten Kolumne Argumente und Begriffe der politischen Debatte vor, die selten ohne Modewörter, Phrasen und Floskeln auskommt.

Vor der Ironie, mit der Kohler die entdeckten Hohlräume auffüllt, ist niemand sicher. Messerscharf bekommt sie jeder zu spüren, der glaubt, ein gebrochenes Verhältnis zur deutschen Sprache oder gar zur Wahrheit falle im Zeitalter der sprachlichen Verrohung und der „Fake News“ nicht mehr auf. Entstanden ist auf diese Weise ein ABC der feinen politischen Polemik – herrlich illustriert mit neu interpretierten Zeichnungen von Wilhelm Busch.

Zum Lesen und Lachen: Genießen Sie, wie Berthold Kohler mit nadelspitzer Feder die Sprache der Politik aufspießt. Ein wunderbares Geschenk.

Berthold Kohler

Berthold Kohler wurde 1961 im oberfränkischen Marktredwitz geboren, wo er auch zur Schule ging. Nach dem Wehrdienst absolvierte er ein Studium der Politikwissenschaft an der Universität Bamberg und der London School of Economics and Political Science. Er gehörte zu den ersten sechs Volontären, die von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ausgebildet wurden. 1989 folgte die Übernahme als Redakteur in die politische Redaktion. Anfang der neunziger Jahre wurde er als Korrespondent nach Prag entsandt. Von dort, später von Wien aus, berichtete er über mittel- und südosteuropäische Länder. Seit 1999 ist er einer der Herausgeber der Zeitung. „Frakturen“ schreibt er seit sieben Jahren.