Dagmar Gaßdorf

Dagmar Gaßdorf hat Sprach- und Literaturwissenschaften in Bochum und Edinburgh studiert und über ein linguistisches Thema promoviert. Als Lektorin an der Ruhr-Universität gestartet, hatte sie nach einem Wechsel in die Wirtschaft leitende Funktionen in Medien- und Industriekonzernen inne, engagierte sich als Inhaberin einer Werbeagentur und Herausgeberin einer Zeitschrift in einem IHK-Präsidium und im DIHK und war zuletzt im Präsidium des WDR-Rundfunkrates medienpolitisch aktiv. Nach mehreren Sachbüchern ist 2020 ihr erster Roman „Die Taube auf dem Dach“ erschienen, gefolgt von Büchern über Goethe, Schiller und Heine (mit Bertold Heizmann) und zuletzt „Gendern, um die Welt zu ändern?“. Dagmar Gaßdorf lebt und arbeitet in einer historischen Mühle am Niederrhein.

by Kathrin Beilken

  • Posted in
  • Kommentare deaktiviert für Dagmar Gaßdorf