Ninni Löwgren Tischer

Der deutsch-schwedische Businessführer

Veröffentlichungsdatum:
Dezember 2021
Auflage:
1. Auflage

18,00 
Enthält 7% reduzierte Mwst.

Noch nicht erschienen

Buch
Seiten:
112
ISBN:
978-3-96251-103-6
Format:
Broschur

Noch nicht erschienen

Wie Sie souverän auftreten, Fettnäpfchen vermeiden und erfolgreich bleiben!

Was ist typisch deutsch und was typisch schwedisch?

Entscheidend ist diese Frage besonders im Business. Immer mehr deutsche und schwedische Unternehmen wagen den Schritt auf den benachbarten Markt, denn bilaterale Kooperationen bergen großes wirtschaftliches Potential. Dass die Zusammenarbeit trotz bekannter Erfolgsgeschichten nicht immer einfach verlaufen kann, wird von den meisten Geschäftsleuten immer noch unterschätzt. Die vermeintliche Nähe trübt den Blick für die vorhandenen Unterschiede in den Unternehmenskulturen. In diesem fundierten Sachbuch lernen Sie:

  • wie Sie Spannungen und Schieflagen, die auf Missverständnissen beruhen, vermeiden
  • wie Sie interkulturelle Unterschiede nicht nur frühzeitig erkennen, sondern für den eigenen unternehmerischen Erfolg positiv nutzen können
  • was die Zukunft für beide Länder bereit hält

Angereichert durch wertvolles Praxiswissen und Tipps von zehn Gastautoren aus der deutsch-schwedischen Wirtschaft ist so ein stichhaltiges Handbuch der Deutsch-Schwedischen Handelskammer entstanden, das die interkulturelle Kompetenz fördert und zeigt, dass es meist nur kleiner Schritte bedarf, um vermeintlich große Hürden erfolgreich zu meistern.

Ninni Löwgren Tischer

Die gebürtige Deutsch-Schwedin arbeitet seit 2000 mit bilateralen Wirtschaftsfragen, u.a. bei der nationalen schwedischen Investitionsagentur und der westschwedischen Wirtschaftsförderung. Seit 2007 leitet sie bei der Deutsch-Schwedischen Handelskammer in Stockholm (AHK Schweden) die Abteilung Market Entry & Business Development. Die Wirtschaftswissenschaftlerin (Master of International Business) hält seit Jahren Vorträge an schwedischen Hochschulen und ist nachgefragter Coach für interkulturelle Unterschiede und Management bei deutschen und schwedischen Unternehmen, Behörden und Verbänden.