Alexander Armbruster

Künstliche Intelligenz für jedermann: Wie wir von schlauen Computern profitieren – Das Einsteigerbuch

Veröffentlichungsdatum:
Juni 2018
Auflage:
1. Auflage

18,00 

inkl. 7% MwSt.

Vorrätig

Buch
Seiten:
192
ISBN:
978-3-96251-000-8
Format:
Hardcover
12,99 
E-Book
ISBN:
978-3-96251-047-3
Format:
epub

Vorrätig

Computer an die Macht? Oder – Wie Künstliche Intelligenz unseren Alltag erobert.

Wollen Sie schnell, aber fundiert über eines der wichtigsten Themen der heutigen Zeit mitreden? Dann ist das Einsteigerbuch aus der aufmerksamkeitsstarken und gleichnamigen Serie der F.A.Z. genau das Richtige. Es stellt nicht nur die führenden Köpfe, sondern auch deutsche Unternehmen vor, die das Feld nicht den großen amerikanischen Konzernen überlassen wollen und zeigt dabei zahlreiche Praxisbeispiele.

Gehören Sie nicht zu denen, die das Ende der Menschheit vorhersehen und den Kopf in den Sand stecken? Dann ist dieses übersichtliche Buch genau richtig, um Ihnen als Einstieg in das Zukunftsthema Künstliche Intelligenz (KI) zu dienen.

Das Buch dient als Einstieg
… für interessierte Laien, die wissen wollen, was KI ist und wo wir ihr in der Realität begegnen,
… mit vielen Beispielen aus der Praxis,
… für Schüler und Studenten sowie Eltern und Lehrer, die wissen wollen, wohin das Wahlpflichtfach oder das gewählte Studienfach Informatik führen kann.

 

Für alle, die keine Lust auf Apokalyptik haben, sondern eine realistische Sicht auf das große Potential dieser Technologie für uns haben wollen. Flott geschrieben und ohne Vorwissen verständlich.

#armbruster

 

Alexander Armbruster

Alexander Armbruster ist seit April 2010 Wirtschaftsredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, zunächst im Finanzmarkt, jetzt für FAZ.net. Er ist nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre in Mainz mit den Schwerpunkten internationale Wirtschaftsbeziehungen und Finanzmärkte über ergänzende Studien der Wirtschaftsethik zur Vernunft gekommen. Seit Sommer 2017 verantwortet er in der F.A.Z. die aufmerksamkeitsstarke Reihe „Künstliche Intelligenz“, mit der er und seine Kollegen über die Chancen der Zukunftstechnologie aufklären.

Das könnte Sie auch interessieren