Constanze Kleis

Das kleine Buch der großen Mythen: Karriere

Veröffentlichungsdatum:
November 2020
Auflage:
1. Auflage

10,00 
Enthält 5% reduzierte Mwst.

Noch nicht erschienen

Buch
Seiten:
96
ISBN:
978-3-96251-085-5
Format:
Hardcover

Bitte senden Sie uns zwecks Vorbestellung eine Email mit Ihrer vollständigen Anschrift an buch@fazbuch.de

Von Networking bis Auslandsaufenthalt: Was Sie auf der Karriereleiter wirklich nach oben bringt

Mindestens ein längerer Auslandsaufenthalt im Lebenslauf, ein Karrierecoach und ein Netzwerk aus »engen« Freunden für das unerlässliche Vitamin B: Laut einschlägigen Ratgebern sind diese und andere karrierefördernde Maßnahmen absolut unerlässlich für den beruflichen Erfolg. Doch ist ständiges Networking wirklich unabdingbar für den Sprung ins Management? Wird man nach längerem Arbeiten im Ausland tatsächlich mit offenen Armen in der Chefetage begrüßt?

»Mythos Karriere« geht acht Karrieremythen auf den Grund und hinterfragt sowohl kritisch als auch immer mit einem kleinen Augenzwinkern, was es wirklich zu einer erfolgreichen Karriere braucht:

– Aufstieg auf der Karriereleiter: welche Regeln Sie befolgen sollten und wo Sie durchaus eigene Wege beschreiten können

– Ohne Netzwerk kein Erfolg: Ist allein Mittag essen wirklich der Karrieretod? Führen 5000 Kontakte auf diversen Plattformen tatsächlich zum Traumjob?

– Karrierecoaching: wirklich notwendig oder doch eher der Feind der Individualität?

– Auslandsaufenthalt: Chance für berufliche Neuorientierung oder direkter Weg aufs Abstellgleis?

– Streitschrift mit Tiefgang: Was ist dran an den »todsicheren« Wegen zum Erfolg und wo sollten Sie Vorsicht walten lassen?

Ohne Fleiß kein Preis – was ist wirklich dran an althergebrachten Erfolgsgaranten?

Ist beruflicher Erfolg ein Zeichen individueller Verdienste, oder kommt doch nur derjenige weiter, zu dessen Bekanntenkreis einige Topmanager und CEOs zählen? Warum werden manche Dinge nach wie vor als karrierefördernd gepriesen, obwohl sie nachweislich eher hindern als voranbringen?

In diesem Sachbuch wird ebenso kenntnisreich wie unterhaltsam untersucht, was wirklich dran ist am sicheren Weg nach oben auf den Sprossen der Karriereleiter – und warum es gelegentlich in Ordnung ist, auch mal ein Coaching auszulassen.

 

Constanze Kleis

Constanze Kleis studierte Soziologie und Erziehungswissenschaften in Frankfurt am Main und begann sofort nach dem Diplom als Journalistin zu arbeiten. Zunächst als Redakteurin beim Burda-Verlag in München und später als Textchefin bei Prinz Frankfurt. Seitdem arbeitet sie als freie Autorin für Frauenmagazine, aber auch für Tageszeitungen wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Sie hat außerdem bislang mehr als 20 Bücher geschrieben. Viele davon, als Co-Autorin mit Susanne Fröhlich verfasst, wurden SPIEGEL-Bestseller. Die beiden waren außerdem gemeinsam für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Constanze Kleis lebt mit ihrem Mann in Frankfurt. Der für sie bislang hilfreichste Karrieretipp stammt von Erich Kästner und lautet: „Es gibt nichts Gutes, außer, man tut es.“